Tier gefunden, was tun?

Notuf-Nummern

Bitte kontaktieren Sie diese Telefonnumern direkt, wenn Sie Hilfe zu diesen Tierarten benötigen:

Igelhilfe Hoyerswerda
0172 5218820

Wildtiere
0355 821513

Vogelschutz
0355 28872041
03563 97079

Eichhörnchenhilfe
03563 344041

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

        

Heimtiere, von denen man ausgeht, dass sie verloren gegangen sind, unterliegen dem Gesetz über Fundsachen.
Dafür ist die jeweilige Kommune, in dessen Bereich das Tier gefunden wurde, zuständig.
Selbstverständlich kann die Kommune ein Tier nicht im Fundbüro unterbringen; sie hat aus diesem Grund Vertragspartner, die das für sie tun, z.B. ein Tierheim.

Fundsachen müssen ein halbes Jahr lang von der Kommune bzw. dem beauftragten Partner aufbewahrt werden, um dem Eigentümer die Möglichkeit zu geben, sein Tier wieder in seinen Besitz zu bekommen.

Hieraus können Sie schließen, dass Sie ein Fundtier nicht einfach behalten dürfen. Haben Sie die Möglichkeit, ein gefundenes Tier aufzunehmen, ist auf alle Fälle das jeweilige Ordnungsamt zu benachrichtigen!

Nicht jeder hat die Möglichkeit, ein Tier auch nur vorübergehend aufzunehmen oder in ein Tierheim zu bringen.
Ordnungsämter bzw. Polizei sind hier die Ansprechpartner, je nach Sachlage. Die meisten Kommunen haben eine Aufbewahrungsmöglichkeit für eine kurzzeitige Unterbringung bei der Polizei oder Feuerwehr.
Ein Fundtier selbst in ein Tierheim zu bringen, setzt voraus, dass Sie wissen, mit welchem die betreffende Kommune einen Vertrag abgeschlossen hat, sonst kann es passieren, dass Ihnen das Tier nicht abgenommen wird.

Viele Katzen und die meisten Hunde tragen einen Chip unter der Haut, aus denen der Eigentümer zu erfahren ist, selbstverständlich nur, wenn die Chipnummer beim Deutschen Haustierregister oder bei TASSO registriert ist. Tierheime und Tierärzte haben Lesegeräte dafür.

Wildtiere unterliegen dem Jagdrecht bzw. dem Naturschutz. Sie dürfen nicht ohne weiteres der Natur entnommen werden (z.B. Igel).
Verletztes Wild und verletzte Greifvögel können der Polizei oder, wenn man sie kennt, dem zuständigen Jäger bzw. Förster gemeldet werden. Es gibt hier entsprechende Auffangstationen.